TerraMaster F2-220 NAS mit XPEnology 6.2

XPEnology lässt sich mittlerweile, mehr oder weniger problemlos, auf gängiger Hardware mit Intel CPU installieren.
Die unterstützte Hardware ist aber immer von den integrierten Treibern im synoboot Image abhängig.

benötigte Software und Hardware:

Hardwareausstattung:

  • Intel Celeron J1800, Dual Core 2,41 GHz
  • 2GB RAM (max. 4GB, erweiterbar mit einem 2GB DDR3L SO-DIMM Modul)
  • 24 TB Storage (max. 2x 12TB HDD)
  • 1x Gigabit LAN
  • 1x USB 2.0 und USB 3.0

XPEnology USB-Stick erstellen

Von unserem USB-Stick benötigen wir die Hardware VID und PID. Die können wir ganz einfach mit dem Windows Gerätemanager auslesen.

Die grub.cfg im synoboot.img muss aber zuerst noch angepasst werden. Dazu mounten wir die Partition 0 (15MB) der synoboot.img mit OFSMount.

In der grub\grub.cfg muss die vid und pid auf die ausgelesenen Werte unseres USB-Sticks geändert werden, sn und mac1 sollte man auch abändern!

Mit dem Win32 Disk Imager schreiben wir das geänderte synoboot.img auf den USB-Stick.

Den originalen TOS USB-Stick entfernen und unseren USB-Stick dort anschließen, Festplatte(n) einbauen und das NAS einschalten.

XPEnology DSM 6.2 Installation

Im Browser über die, per DHCP zugewiesene, IP mit dem NAS verbinden. (alternativ auch über http://find.synology.com)

Wir wählen die manuelle Installation und geben dem Installer unsere heruntergeladene Firmware Datei (DSM_DS3615xs_23739.pat).

XPEnology Anzahl der verfügbaren Laufwerke anpassen

Im Speichermanager werden für unser Modell 12 Laufwerke (Schächte) angezeigt. Da die TerraMaster aber nur 2 hat, möchte ich das anpassen.
Per SSH einloggen und in diesen beiden Dateien den maxdisks=“12″ Eintrag abändern.

Nach einem Neustart sind die Änderungen dann wirksam.

XPEnology Probleme

Der häufigste Fehler ist der Error 13 bei der Installation. Hier wurde die VID und PID des USB-Sticks nicht angepasst!
Fehlermeldung: Die Datei konnte nicht installiert werden. Die Datei ist wahrscheinlich beschädigt. (13)

XPEnology Sonstiges

  • Läuft wirklich gut, sollte aber nicht in produktiven Umgebungen eingesetzt werden.
  • Firmware Updates innerhalb der Release, von z.B. 6.2 auf 6.2.x, können problemlos durchgeführt werden. (Meine Erfahrungen bisher.)
  • Firmware Upgrades auf die nächst höhere Release, von z.B. 6.1 auf 6.2, können nicht durchgeführt werden. (Loader muss aktualisiert werden.)

XPEnology Links

Schreibe einen Kommentar